OpenGL Links

Links zum Thema OpenGL Programmierung unter Windows und Linux.

Zuerst ein sehr gutes Tuturial für GLUT, dem OpenGL Utility Toolkit. Das Tutrial beschreibt wie man GLUT unter debian einrichtet und zeigt ein paar einfache Anwendungen.

http://mindfuck.de-brauwer.be/articles/glut/index.php

Wenn man unter Windows programmiert hilft man Visual Studio (2003 sollte aber auch mit den anderen gehen) so auf die Sprünge:

http://csf11.acs.uwosh.edu/cs371/visualstudio/

schönen Mindfuck 😉

Sword of Mana (Game boy Advanced)

Sword of Mana ist ein Remake des ersten Seiken Densetsu Teils und kam im April 2004 für den Game Boy Advanced in Deutschland auf den Markt. Im Gegensatz zu Seiken Densetsu 1 finden sich hier keine Final Fantasy Elemente mehr.

sword of mana 5In Sachen Gameplay hat sich nicht viel verändert. Negativ fällt aber sofort auf, dass man im Kampf keinen mehr “aufladen” kann.

Die Soundeffekte sind ganz in Ordnung. Die Musik ist allerdings eher schwach. Bei den Bosskämpfen kommt deshalb kaum Stimmung auf. Insgesamt wiederholt sie sich zu oft.

Das es auch anders geht zeigt die Grafik die sehr liebevoll und stimmig rüberkommt. Sie erinnert stark an Secret of Mana, zeigt aber auch tolle Verbesserungen, wie die schönen Hintergrundbilder oder bei Gesprächen die Grafiken der Charaktere.

sword of mana 1Das Spiel hat deutlich mehr Rollenspielelemente als seine Vorgänger. So kann man bei jedem Levelaufstieg aus einer Liste von Klassen wählen, was sich dann unterschiedlich auf die Attribute auswirkt.

Das macht auch tatsächlich einen großen Unterschied – als Magier hat man es deutlich schwerer, als als Schwert schwingender Recke. Schade eigentlich, denn so benachteiligt macht das Spiel auch deutlich weniger Spaß.

Secret of Mana dürfte jedem der einmal vor einem Super Nintendo gesessen hat ein Begriff sein. Das Spiel wird den hohen Erwartungen leider nicht ganz Gerecht. Als eine Art Secret of Mana lite für zwischendurch ist es aber in Ordnung.