in Steuer

Steuertipp für nicht Verheiratete mit Kind

Hallo,

da mein Einkommenssteuererklärungsprogramm (SteuerSparErklärung) mich nicht extra darauf hingewiesen hat, möchte ich hier einen kleinen Steuertipp veröffentlichen, der Leuten, die in einer ähnlichen Situation wie ich sind, eine recht hohe Rückerstattung bescheren kann.

Also hier mein Szenario: Nicht verheiratet (ledig), mit dem/der PartnerIn zusammen wohnend, ein gemeinsames Kind unter zwei Jahren, der/die PartnerIn geht nicht arbeiten und erzieht das Kind.

In diesem Szenario ist man dem/der PartnerIn unterhatspflichtig. Pro Monat kann man damit circa 600€ von der Steuer absetzten, auch wenn dieser Betrag nicht tatsächlich überwiesen wurde. Man muss lediglich im selben Haushalt leben. Den Betrag muss dann natürlich der/die PartnerIn versteuern, aber da sollte das Einkommen ja nicht so hoch sein. Möglich ist das nur in den ersten zwei Lebensjahren des gemeinsamen Kindes.

Viel Spaß bei der Steuererklärung!

Write a Comment

Comment

  1. Klingt sehr interessant. Hat sich daran zwischenzeitlich etwas geändert oder kann man aktuell immer noch das ganze von den Steuern absetzen?